Artikel 2020-1001:

Pendelzug RABDe 4/4 + Bt der GFM

Das Vorbild:

RABDe 4/4 mit Bt;
Farbliches Vorbild für die Herstellung meines Modells (Quelle: xyz, mit freundlicher Genehmigung))

In den Achzigerjahren des letzten Jahrhundert schloss sich die GFM (Chemins de fer Fribourgois Gruyère-Fribourg-Morat) der Gemeinschaftsbestellung von Privatbahn-Pendelzügen an. Neben der BLS-Gruppe (BLS, SEZ, BN, GBS) haben auch BT, die EBT-Gruppe (EBT, SMB, VHB) und die RVT jeweils ähnliche Züge bei der Industrie geordert. Die ersten Züge der GFM (RBDe 4/4 171+172) und der RVT (spätere Übernahme durch GFM, Nr. 173) zeichnen sich durch ihre abgerundeten Führerstände aus, die im Gegensatz zu den anderen Varianten mit Wagenübergangstüren ausgestattet wurden.

Die Züge der GFM wurden in den Farben Silbergrau - Orange ausgeliefert. Genau in diesem Zustand stelle ich die zweiteiligen Züge zum Start meiner Produktion her.

Das Modell:

Zweiteiliger Pendelzug als RBDe 4/4 + Bt im Massstab 1:87 (H0) als Kleinstserie in Messing. Triebwagen und Steuerwagen. Die Gehäuse, die Wagenboden und diverse Anbauteile sind in Messing Ätztechnik hergestellt.

2Leiter DC resp. Digitalausführung. Kein Sound; dafür mit Lichtfunktionen (3x Weiss, 2x rot, Parklicht; Innenbeleuchtung, Führerstandsbeleuchtung).

Ausführung mit runden Frontlampen

Ausführung wie bei Ablieferung in silber - oranger Lackierung.

Die Antriebe stammen aus einem bewährten Industriemodell; 4 Achsen des Triebwagens sind angetrieben.

Kurzkupplungskinematik; Kupplungsaufnahmen nach NEM.

Mindestradius: ca 640mm (Trix/Märklin R5).

Preis: ca CHF 4'000.- (Triebwagen und Steuerwagen).

Die Produktion des Zwischenwagens ist später separat vorgesehen.

Derzeit habe ich noch keine Foto des des fertigen Modells. Die Ausführung und dessen Standard richtet sich jedoch nach den Pendelzügen, die ich hier vorstelle. Untenstehende Fotos stammen ebenfalls von diesem Prototypen.

KONTAKT